Selbsthilfegruppen

Menschen zu treffen, die Ähnliches erlebt haben, sich mit ihnen auszutauschen, kann für Trauernde eine große Erleichterung sein. Oft genug fühlen sie sich mit ihrer Trauer alleine gelassen. Als Freund oder Verwandter kann man dem Trauernden anbieten, den Kontakt herzustellen und ihn zum ersten Treffen einer Selbsthilfegruppe zu begleiten.

 

Offener Trauerkreis in Rendsburg

TrauerCafé, jeden letzten Sonntag im Monat um 15 Uhr im Café Sahnehäubchen, Kirchenstraße 1, 24768 Rendsburg
Barbara Deuber, Tel. 04331 94 37 117
E-Mail: deuber(at)pln-netz.de

Café-Trost

Jeden zweiten Samstag eines Monats um 15 Uhr findet in den Räumen der Pflege LebensNah, Prinzenstraße 8 in Rendsburg, das Café-Trost statt – eine Trauergruppe für alle, die vor kurzer oder längerer Zeit eine nahestehende Person verloren haben. Gerne telefonische Anmeldung unter 04331-9437-117

Trauer – Begleitende Gruppen in Rendsburg

Trauerbegleitung in Einzelgesprächen und gemischten Gruppen, spezialisierte Trauergruppen für Menschen, die jemanden durch Suizid verloren haben und für Eltern, deren Kind gestorben ist.
Barbara Deuber, Tel. 04331 94 37 117

Trauergruppen für Kinder und Jugendliche

im Alter von 5-18 Jahren,
Martina Rühr, Tel. 04331-5914977,
E-Mail: ruehr(at)pln-netz.de

Gruppe „verwaiste Eltern“

Eltern, in deren Familie ein Kind gestorben ist, finden in der fortlaufend stattfindenden Gruppe Unterstützung und Trost. Dabei ist das Alter des gestorbenen Kindes nicht entscheidend – es kann sich um ein Kleinkind oder um ein erwachsenes Kind handeln.

Trauernetz.de

Trauernetz.de ist ein Angebot der evangelischen Kirche. Es bietet Seelsorge per Chat, Checklisten für die Vorbereitung von Trauerfeier und Bestattung sowie den Kontakt zu Trauerbegleitern.

verwitwet.de

Verwitwet.de ist ein Portal auch für alle Verwitweten – mit Informationen zu Rechtsfragen, Chatmöglichkeit und Kontakt zu Selbsthilfegruppen.